Prev
1/4
Next

Krone Asylstrasse, Wald

Projektwettbewerb 2018, 3. Rang

Umnutzung des ehemaligen Spitalareals in eine Wohnsiedlung für alle Generationen.

Der Ersatzneubau mit 28 Wohnungen übernimmt die Volumetrie und die Stellung des ehemaligen Spitalgebäudes auf der vorderen Kante der Geländeterrasse an erhöhter Lage am nordwestlichen Hangfuss über dem Dorf. Die prägende Wirkung des Gebäudevolumens wird durch die spezifische Topografie mit bewaldeten Tobeleinschnitten und frei belassenen Wieshängen noch unterstrichen. Ausgehend von der Südwestecke des Ersatzneubaus entwickeln sich zwei weitere Gebäude mit je 12 Wohnungen mit im Grundriss versetzter und in der Höhe gestufter Volumetrie in nordwestlicher Richtung den Hang hinauf. Die auf diese Weise kleinmassstäblich formulierten Volumen vermitteln zum angrenzenden Wohnumfeld. Die Lücke zwischen den beiden Gebäuden wird für die Anbindung ans Wegnetz mit der Verbindung zum Schulhaus Binzholz genutzt.

Alle Wohnungen profitieren in vergleichbarer Weise von der aussergewöhnlichen Aussichtslage und Besonnung auf der Südwest-, bzw. Südostseite und vom nicht minder qualitätsvollen, aber intimeren, von den Gebäuden und dem Waldsaum gebildeten Aussenraum auf den gegenüberliegenden Gebäudeseiten. Der Ankunftsplatz zur neuen Wohnanlage befindet sich an bisheriger Stelle zwischen der Ersatzbaute und dem neu mit den Gemeinschaftsräumen belegten ehemaligen Werkstattgebäude. Die in der Höhe gestuften Neubauten definieren gegen Westen hin den Gemeinschaftsplatz mit einer eigentlichen Torsituation. Die Unterniveaugarage für die Bewohner der Wohnungen wird direkt unter diesem Platz angeordnet.